• Warenkorb
  • Warenkorb ist noch leer.

  • Wish List
  • Die Wunschliste ist noch leer

Passwort vergessen

Or connect with

12X42 HD-Monokular BAK4-Prisma mit Smartphone-Halter und kleinem Stativ - schwarz

3.6 23 Bewertungen KF33.030
Angebote
Lagernd
  • days
  • :
  • :
  • :
33,69€ 52,91€ 36% OFF inkl. MwSt
&kostenloser versand Deutschland
  • Hersteller K&F Concept
  • Free Shipping. 30 Day No Reason Return. HD-Monokulare mit hoher Vergrößerung sind mit einer vollen 12-fachen Vergrößerung und einem Monokular mit einem Objektivdurchmesser von 42 mm ausgestattet und bieten ultraklare und helle Bilder.
  • KF33.030
  • Artikelnr. KF33.030
  • 33.69
Merkmale
  • • [12X42-Monokulare mit großer Vergrößerung] HD-Monokulare mit hoher Vergrößerung sind mit einer vollen 12-fachen Vergrößerung und einem Monokular mit einem Objektivdurchmesser von 42 mm ausgestattet und bieten ultraklare und helle Bilder. Sehr geeignet zum Wandern, Jagen, Klettern, Vogelbeobachtung, Ballspiele, Wildtier- und Landschaftsbeobachtung;
  • • [Neueste optische Technologie]: Ausgestattet mit BAK4-Prisma, FMC-Grün mehrschichtig beschichtete Linse, um eine hervorragende Lichtdurchlässigkeit und Helligkeit zu gewährleisten, beträgt die Lichtdurchlässigkeit bis zu 99,5%. Gleichzeitig verfügt es über eine Nachtsichtfunktion bei schlechten Lichtverhältnissen, die Ihnen helfen kann, die Dinge bei schlechten Lichtverhältnissen klar zu sehen und Ihnen ein erstaunliches Seherlebnis zu bieten.
  • • [Schneller Fokus mit Einhandbedienung]: Das ergonomische rutschfeste Gummidesign bietet einen bequemen Griff, und Sie können die herrliche Landschaft mit nur einer Hand einfach und schnell erfassen. Die Handschlaufe erleichtert das Tragen des Monokulars und verhindert das Herunterfallen; die verstellbare Augenmuschel kann leicht nach oben und unten gedreht werden, egal ob Sie eine Brille tragen oder nicht, Sie können den besten visuellen Effekt erzielen;
  • • [Wasserdicht, beschlagfrei und staubdicht] Wasserdichte, beschlagfreie Beschichtung und O-Ring-Dichtungsdesign können Feuchtigkeit, Staub und Schmutz verhindern, das Objektiv sauber halten und sicherstellen, dass es immer noch das Beste unter allen bietet Temperatur und Wetter. Gute Erfahrung.
  • • [Weitgehend kompatibel mit Smartphones] Ausgestattet mit dem neuesten Smartphone-Ständer und Stativ. Kompatibel mit iPhone 12 Pro Max/12 Pro/12/12 mini, 11 Pro Max/11 Pro/11, XS Max/XS/XR/X, 8 plus/8, 7 plus/7, 6s plus/6, kompatibel mit Samsung GALAXY S9/S9 Edge, S8/S8 Edge, S7/S7 Edge, Huawei usw.

Produktnummer12*42
FarbeSchwarz
Vergrößerung12 mal
Okularkaliber23mm
Objektivöffnung42 mm
Prismenmaterial16,5 mm BAK4
ObjektivbeschichtungFMC Multilayer-Breitband-Grünfolie
LinseVolloptisches Glas
Betrachtungswinkelbereich285FT/1000YDS
wasserdichtLeben wasserdicht
Produktgröße16*4*5cm
Produktgewicht305g
Packungsgrösse17*7*9,5 cm
Paketgewicht388g
PacklisteTeleskop * 1, Linsenreinigungstuch * 1, Handbuch, * 1, Telefonhalter, * 1, Halterung, * 1, Stoffbeutel * 1, Handschlaufe, * 1, Farbkasten * 1
Bewertungen (23)
Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen

3
Mehr Spielzeug ...
Das Gerät ist ok wenn man mal etwas rumspielen möchte.Es ist aber nicht für Anwendungen geeignet die einen gewissen Anspruch haben.Daher eher nicht zu empfehlen ...
22.07.2021
5
Monokular
Macht Spass hindurch zu schauen.
16.07.2021
3
Monokular Teleskop für Spaziergänge oder Wanderungen, das Zubehör ist
für die Tonne.Das Dreibeinstativ besteht aus billigem Material, Metall mit Ummantelungen aus nicht rutschsicherem Kunststoff, hat mit ausgeklappten Beinen eine Bodenhöhe von 7 cm bis zum Stativkopf. Mit aufgeklappten Beinen zeigt eine aufgeschraubte Wasserwaage, dieses Stativ steht schief. Da es keine Vorrichtungen gibt, wie z.B. einen Kugelgelenkkopf, mit denen die Schieflage ausgeglichen werden kann erfüllt es den Zweck eines Stativs nicht. Auch die Stativhöhe ist ungenügend. Stellt man das Stativ auf eine Fläche im Freien auf, so man denn eine Fläche in der Länge von 17 cm und 22 cm in der Breite findet, muss man das Gesicht gegen, z.B. einen Baumstumpf, pressen um das Auge an das Prisma zu bekommen.Mit dieser Höhe ist es auch total ungeeignet für die Verwendung mit dem Zubehör für ein Smartphone. Das erste Bild der Produktseite zeigt, rechts unten, diese Kombination und erweckt einen falschen Eindruck. Stehen die Beine in den Winkeln wie auf dem Bild gezeigt, bleibt das Stativ nicht stehen, denn das Gewicht eines befestigten Smartphone lässt es umkippen. Das sind die Gesetze der Physik, wie in der Schule gelehrt, die hier eine Rolle spielen und es ist egal ob ein Smartphone mit 5,4" oder 6,8" an das Prisma angefügt wird.Um diese Möglichkeit zu nutzen werden vier Teile mitgeliefert, die zusammen geschraubt werden müssen. Eine lange flache "Stange", bestehend aus instabilem biegbarem Kunststoff, und eine Art Deckel mit kleinem Loch auf einer Seite, müssen verschraubt werden. Dieser Deckel besteht ebenfalls aus billigstem Kunststoff und ist oben mit einem Vorsprung und Außengewinde vergossen. Das Schraubgewinde wird in das Gegenstück des obersten Loches der "Stange" eingedreht. Der Vorgang braucht Geduld und Fingerspitzengefühl. Hat man den richtigen Aufsatzpunkt, anhand zweier Markierungen seitlich des deckelseitigen Gewindes, richtig erwischt beginnt die Dreherei. Verbinden sich beide Gewinde, ohne quer zu stehen, sitzen beide Teile fest. Dabei darf man nicht zu fest drehen, sonst gehen die Gewinde aus Kunststoff, kaputt. Zu wenig gedreht reißt ein Smartphone beide Teile auseinander, sobald das Smartphone bedient wird.Ist dieser Montageschritt vollbracht wird die Halterung für das Smartphone, mithilfe eine Schraube mit Kunststoffgriff, an der langen Öffnung der "Stange" angebracht. Das ist schnell erledigt, wobei beachtet werden muss, dass die Schraube in die lange flache Unterseite der Halterung gehört. Das Smartphone muss anschließend hochkant sitzen. Die lange Öffnung in der Stange hilft später beim Justieren des Smartphone, damit eine Kameralinse durch das Loch des Deckels guckt.Die Halterung ist eine billige Klemmhalterung. Eine Seite wird auf Schienen aus dem Gehäusekörper herausgezogen und Federn ziehen die Seitenwand ein, sobald man sie los lässt. Ein Smartphone mit einer Seitenbreite von 7,62 cm Breite samt Hülle, 6,8" Smartphone, ist schwer einzuspannen. Abgesehen davon ist der Druck der Federn auf die Seiten eines Smartphone zu groß und es besteht die Gefahr dass das Smartphone verbogen wird, falls es nicht robust gebaut ist.Der Hersteller hätte für diese Halterung einen drehbaren Verschluss wählen sollen. Solche Halterungen sind zu gleichen Herstellungskosten zu bekommen und gehen schonender mit dem Eigentum des Kunden um.Das so zusammengesetzte Gebilde, wie vage auf dem ersten Bild der Produktseite gezeigt, wird samt vorher eingelegtem Smartphone an das Prisma gesetzt und aufgedrückt. Sind die Teile auf der falschen Seite der "Stange" angebracht, müssen die Lage der Teile berichtigt werden. Erkannt wird dies daran, dass die Kameralinse des Smartphone zu weit vom Loch des Deckels zum Prisma entfernt ist und die Kamera ein Bild mit rundem schwarzem Rahmen zeigt.Höhe und Lage des Smartphone müssen vorher noch angepasst werden, was durch die Schraube der Halterung und dem langem Führungsloch einfach geht. Ein modernes Smartphone sitzt schief vor dem Prisma, weil die Kameralinsen sich hinten seitlich am Smartphone befinden.Wurde alles richtig zusammengeschraubt, befestigt und justiert stellt man schnell fest, das Zubehör ist das Geld des Materials, aus dem es gefertigt wurde, nicht wert. Denn Kameralinse und Loch zum Prisma schließen nicht richtig ab und stehen schief zueinander. So kann man keine brauchbaren Bilder oder Filme aufnehmen.Nimmt man das Gebilde ab ist Vorsicht geboten, damit man nicht den einstellbaren Gummiring um das Prisma mit abzieht oder beschädigt. Am Besten verzichtet man auf die Mühe und den Aufwand für das Zubehör!Hilfe in der Anleitung zu dem Zubehör, der Montage und gedachten Anwendung sucht man vergeblich. Die mitgelieferte Anleitung ist unvollständig und noch dazu in englischer Sprache auf zwei kleinen Seiten aufgedruckt.Da der Kunde im deutschsprachigem Raum, genauso wie Kunden in anderen Sprachräumen, eine Anleitung in seiner Hochsprache erwartet gibt es für das Fehlen einen Stern, von fünf Möglichen, Abzug.Ein weiterer Stern wird abgezogen, wegen des unnützen Zubehörs, das auch im Endpreis des Teleskops eingerechnet ist, denn Nichts gibt es umsonst.Ansonsten ist das Monokular Teleskop, eigentliche ein einäugiges Fernglas, gut verarbeitet und erfüllt seinen Zweck bei Spaziergängen oder Wanderungen in der freien Natur oder am Meer. Damit kann man z.B. sehen welches Fährschiff gerade in den Hafen einläuft, bevor man Details mit bloßem Auge erkennen kann. Auch Tiere, wie Rehe, kann man vorher auf freier Fläche stehend finden, bevor man den Fotoapparat mit dem schwerem Teleobjektiv nutzt. Im Gegensatz zum Fotoapparat mit Objektiv ist das RUNPRISM Teleskop leichter zu halten und schneller zu führen.Für gelegentliche Benutzung ist dieses Teleskop durchaus geeignet. Allerdings sollte der Hersteller den Preis um die Kosten des unbrauchbaren Zubehörs senken. Die Kosten für den samtartigen Aufbewahrungbeutel samt Kordel könnte er berücksichtigen.
14.07.2021
4
Ein halbes Fernglas, gut für unterwegs
Ich muss ehrlich gestehen, dass ein Fernrohr oder Monokular für mich nichts ist. Mein Problem ist, dass ich Schwierigkeiten habe, ein Auge zuzukneifen und mich dann nur auf eines zu konzentrieren. Dennoch interessiere ich mich für alles, was mit dem Bereich Optik zusammenhängt, sehr. So besitze ich seit kurzem ein preiswertes Fernglas eines anderen chinesischen Herstellers, das mich mit seiner optischen Leistung durchaus positiv überrascht.Das RUNPRISM hat ein voll gummiertes Äußeres und liegt daher sehr gut und der Hand. Verstellen lassen sich der Anschlag am Okular und natürlich die Schärfe. Letzteres ist natürlich sehr wichtig und auch ständig in Gebrauch, aber leider geht gerade dies alles andere als leicht. Doch das Rändelrad ist nicht nur schwergängig, sondern auch hakelig. Es läuft alles andere als gleichmäßig, so als wäre eines der Gewinde im Hintergrund nicht sauber gearbeitet.Die Abbildungsqualität ist auf den ersten Blick recht gut. Das Bild ist scharf, die Vergrößerung beachtlich. Leider zeigen sich an den Kontrasträndern Farbsäume (chromatische Aberrationen). Aber damit kann man bei einem Monokular besser leben als bei einem Fotoobjektiv. Die Helligkeit ist okay, aber in der Dämmerung würde man sich dann doch etwas mehr Reserven wünschen.Letztlich bekommt man hier zum Kampfpreis von nicht mal 40 Euro durchaus gute Qualität. Wer mit den genannten Einschränkungen leben kann, darf hier gerne zuschlagen. Wer sich intensiver mit Natur- und Tierbeobachtung beschäftigen möchte, sollte jedoch deutlich mehr Geld in die Hand nehmen und sich auch die Frage stellen, ob nicht ein Fernglas angenehmer in der Benutzung wäre.Stativ und Handyadapter hätte sich der Hersteller sparen können. Damit bekomme ich keine vernünftigen Aufnahmen hin. Da nutze ich lieber mein Kamerasystem.
09.07.2021
3
Na ja
Mich überzeugt das Monokular in Verbindung mit meinem Smartphone weniger!Interessant fand ich die Option es vor das Smartphone zu clipsen und damit eine Art Teleobjektiv zu haben. Das funktioniert auf Grund der etwas lapprigen Halterung nicht so, wie erhofft.Ich habe es jedenfalls nicht geschafft, damit ein Foto aufzunehmen.Als Monokular ist es hingegen zu gebrauchen. Es hat eine anständige Vergrößerung und ist durch die geringe Größe gut festzuhalten.Gerade wenn man unterwegs in der Natur ist, kann man es schnell hervorholen und so manches Wildtier aus der Nähe betrachten.---- Fazit ----Für das Smartphone eine Enttäuschung, aber dennoch als Monokular gut zu gebrauchen! Es ist okay!
04.07.2021
FAQs
Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen

There are no faqs for this product.

Comparison of similar products